Kinesio-Taping

Die Wirkungen – Basisgedanke und Anwendungen

Kinesio-Taping ist eine noch junge, sehr aktuelle, ja fast als Trend zu bezeichnende Behandlungsmethode. Die Anwendung der Kinesio-Taping-Therapie basiert auf den Prinzipien der Kinesiologie, woraus auch der Name „kinesio-taping“ abgeleitet ist. Die Kinesio-Taping-Methode fördert den körpereigenen Heilungsprozess und nimmt den positiven Einfluss auf Nerven und Muskeln (neurologisches System) des menschlichen Körpers.
Da die Muskulatur des Menschen nicht nur den Körper bewegt, sondern auch Einfluss nimmt auf das Venen- und Lymphsystem und darüber hinaus die Körpertemperatur reguliert, ist es wichtig, dass die Funktionalität des gesamten Muskulatur ohne Einschränkung gegeben ist.

 IMG_2693

Ziele

  • Positive Beeinflussung des Heilungsprozess
  • Aktivierung und Stabilisierung von verletzten Strukturen
  • Unterstützung der Muskulatur ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit
  • Erhaltung der Bewegungsabläufe – “Full range of motion” – maximales funktionelles Bewegungsausmaß

 

Einsatzbereich

  • Sportphysiotherapie
  • Lymphologie (Ödeme)
  • Schmerzmanagment (Kopfschmerzen, Rückenschmerzen)
  • Schwangerschaft (Rückenschmerzen)
  • nach Operationen (Knie, Hallux valgus, usw.)
  • u.v.m.